Ortho-K oder Nachtlinsen: Sehen ohne Contactlinsen, Brille oder chirurgischen Eingriff

Orthokeratologie ist der Fachausdruck für die vorübergehende Eliminierung oder Reduzierung der Myopie (Kurzsichtigkeit) durch die Anpassung und das Tragen formstabiler Linsen mit speziellem Design.

Die Linsen werden nur über Nacht, während des Schlafes getragen, sie modulieren gezielt die Topographie der Hornhaut, um tagsüber, während der Wachphase, eine gute Sehleistung ohne Brille oder Contactlinsen zu ermöglichen. Diese Art der Myopiekorrektur ist im Gegensatz zur Refraktiven Chirurgie nicht invasiv und voll reversibel.

 

Mehr lesen.... , oder sehen Sie dazu einen Beitrag des Bayrischen Rundfunks (5:18 Min.)

 

 

zurück